Hier geht es zurück zur Startseite der Elektrosmognews

Pilotstudie zur Klärung von biologischen Wirkungen die von einer Mobilfunk-Antennenanlage ausgehen

Wir geben den Aufruf der Kompetenzinitiative e.V. so wie wir ihn bekamen,
unkommentiert an unsere Leser weiter.

Sehr geehrte Damen und Herren
Anwohner des Ortsteils Mastbruch des Paderborner Stadtbezirks Schloss Neuhaus (Deutschland) und deren Bürgerinitiative Gegenwelle e.V. wollen klären lassen, welche biologischen Wirkungen von einer Mobilfunk-Antennenanlage ausgehen. Zum Schutz vor allem auch der zahlreichen Kinder dieses Wohngebiets sind sie bereit, alle erforderlichen Untersuchungen vor und nach der Inbetriebnahme des Masts auf sich zu nehmen. Im Zusammenwirken von international anerkannten Wissenschaftlern (Prof. Dr. med. Franz Adlkofer, Dr. Peter Neitzke, Prof. Dr. med. Wilhelm Mosgoeller, Prof. Dr. med. Michael Kundi, Dr. Igor Belyaev) und Bevölkerung bietet sich eine einzigartige Gelegenheit, mögliche Wirkungen der Hochfrequenzbelastung im Umfeld von Basisstationen zu erforschen. Der Start des Projekts ist gesichert. Doch die Kosten seiner zweijährigen Weiterführung, die sich nach ersten Schätzungen auf 300.000 †500.000 Euro belaufen, sind offe n. Die Pilotstudie kann nur durchgeführt werden, wenn ihre finanzielle Absicherung gelingt.

Diagnose-Funk und Kompetenzinitiative e.V. rufen Bürgerinitiativen, Fachverbände und Einzelpersonen der europäischen Gemeinschaft dazu auf, das Projekt Mastbruch als gemeinsame Chance zu begreifen und im Rahmen des finanziell Machbaren zu unterstützen. Übersetzungen in weitere Sprachen folgen in Kürze. Alle wesentlichen Informationen finden Sie im Aufruf oder auf den jeweiligen Webseiten.

Mastbruch-Projekt: Aufruf zur Unterstützung
http://www.kompetenzinitiative.net/aktivitaeten/berichte/mastbruch-projekt-aufruf-zur-unterstuetzung.html

Aufruf pdf Datei
http://www.kompetenzinitiative.net/assets/df-ki_aufruf_mastbruch-projekt.pdf

Kurzbeschreibung der Pilotstudie
http://www.stiftung-pandora.eu/assets/projekt-mastbruch_verum_de.pdf

Kommentare - Diskussion
Siehe hier
http://www.hese-project.org/Forum/index.php?story_id=6487&parent=0&forum_id=4

Hier geht es zurück zur Startseite der Elektrosmognews